Suche

 

Warenkorb

 

Es befinden sich keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

 

Unsere Empfehlung

 
Wir sind auch ein Swips-Verlag
   

Wir freuen uns, jetzt auch die Postfinance- und Kreditkartenzahlung in unserem Shop anbieten zu können.

 

Aktuell

Gruwez, Christine

Zeitgenosse werden

Wir fliehen vor den Ängsten unserer Zeit. Doch nach jedem Sieg über Terrorismus und Gewalt schleichen sie sich erneut in unser Leben ein. Niemand kann uns vom Bösen erlösen. Doch wir können das Böse erlösen. – Vor fast zweitausend Jahren hat die gnostische Bewegung des Manichäismus einen Weg aus der Ohnmacht gegenüber den Katastrophen der Zeit gewiesen, der nicht in deren Bekämpfung, sondern in ihrer Verwandlung bestand und der noch immer aktuell ist. Fünf Stufen einer «modernen» Einweihung mit konkreten Übungsbeispielen befähigen zur Auseinandersetzung mit dem «Mysterium des Bösen» und verhelfen dazu, unseren «Fluchtweg» in einen Erkenntnisweg zu verwandeln.

Ein manichäischer Übungsweg

Seiten: 163, Broschur

978-3-85636-247-8

Futurum Verlag

Lieferbar in 2 bis 5 Arbeitstagen


Preis: CHF 15.90 / EUR 12.90

Preis: CHF 15.90

<< Zurück zur letzten Seite
 
 
 

Wir haben nicht das Buch von Elena Ferrante

dafür viele andere, auch lesenswerte Titel,

wie zum Beispiel

 

«Fünf Felder grün» von Christopher Nolan

«Klippenwandrer» von Bernd Wolff

oder der «Briefwechsel zwischen zwei Zimmerwinkeln» von Wjatschewslaw Iwanow und Michail Gerschenson

 

 

 

 

The place to be

Haus zu verkaufen Haus im Elsass

In eigener Sache:

 

Zu verkaufen im Sundgau (Süd-Elsass) in Frankreich eine 1/2h von Basel und 9 Autominuten von der Tramlinie 10 CH-Rodersdorf:


450-jähriges Steinhaus mit Scheune und Stall. Schön für Familie mit Kindern und sehr geeignet für Kleintierhaltung und für Gartenliebhaber!

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 

 

Tagebuch eines Kindes, das mit den Pflanzen und Tieren sprach

«Ihr Vater sagt, sie habe bereits mit drei Jahre angefangen zu lesen. Als sie fünf war, führte sie bereits Tagebuch. Opal galt als Wunderkind. Mit dreizehn hielt sie Vorträge über Natur und Geologie, wobei sie die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse mit Glaubensinhalten verband. Wer einmal mit Opal durch die Natur gewandert war, hat dieses Erlebnis sein Leben lang nicht vergessen. Immer wieder hört man, dass Leute bei diesen Gelegenheiten Zeuge gewesen seien, wie Rotwild oder Vögel aus dem Walde zu ihr kamen.» Stephen H. Williamson

 

 

Kind
 

Müll mal anders: spannend und aufweckend

«Alles, was man konsumiert, wird früher oder später zu Müll es sei denn, es wird konserviert und landet im Museum. Die Archäologen wissen das seit je, und Müll ist wahrscheinlich die wichtigste Quelle für unser Wissen darüber, wie man in früheren Zeiten lebte.»