Suche

 

Warenkorb

 

Es befinden sich keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

 

Unsere Empfehlung

Aljuna
CHF 26.80
 
Wir sind auch ein Swips-Verlag
   

Wir freuen uns, jetzt auch die Postfinance- und Kreditkartenzahlung in unserem Shop anbieten zu können.

 

Aktuell im Sommer

Nolan, Christopher

Fünf Felder grün

Roman

Christopher Nolan wurde 1965 in Irland geboren und überlebte nur knapp mit schwerer Hirnschädigung, verbannt in seine eigene stille Welt, eingeschränkt durch einen stummen, gelähmten Körper. Er besuchte in Dublin spezielle Schulen und das Trinity College. Mit 15 Jahren schrieb er sein erstes Buch, einen Gedichtband. Er benutzt zum Schreiben einen an der Stirn befestigten Stab, sein «Einhorn», mit dem er die Tasten einer Schreibmaschine anschlägt. Bereits der Erstling trug ihm großes Kritikerlob und Vergleiche mit Yeats und Joyce ein. 1987 erschienen seine Kindheitserinnerungen, die in 16 Ländern herauskamen. An seinem bisher einzigen Roman, Fünf Felder grün (Originaltitel: The Banyan Tree, 1999), arbeitete er zwölf Jahre.

 

«Die Entwicklung des Romans kulminiert in einer schier unglaublichen Melodramatik, zu der man als Schriftsteller erst einmal den Mut aufbringen muss ...» (Neue Zürcher Zeitung, 15. August 2007)

 

Übersetzer: Aus dem Englischen von Christa Schuenke

Seiten: 438, Gebunden mit Schutzumschlag

978-3-85636-171-6

Pforte Verlag

Lieferbar in 2 bis 5 Arbeitstagen


Preis: CHF 29.90 / EUR 24.90

Preis: CHF 29.90

<< Zurück zur letzten Seite
 
 
 

The place to be

Haus zu verkaufen Haus im Elsass

In eigener Sache:

 

Zu verkaufen im Sundgau (Süd-Elsass) in Frankreich eine 1/2h von Basel und 9 Autominuten von der Tramlinie 10 CH-Rodersdorf:


450-jähriges Steinhaus mit Scheune und Stall. Schön für Familie mit Kindern und sehr geeignet für Kleintierhaltung und für Gartenliebhaber!

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 

 

Tagebuch eines Kindes, das mit den Pflanzen und Tieren sprach

«Ihr Vater sagt, sie habe bereits mit drei Jahre angefangen zu lesen. Als sie fünf war, führte sie bereits Tagebuch. Opal galt als Wunderkind. Mit dreizehn hielt sie Vorträge über Natur und Geologie, wobei sie die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse mit Glaubensinhalten verband. Wer einmal mit Opal durch die Natur gewandert war, hat dieses Erlebnis sein Leben lang nicht vergessen. Immer wieder hört man, dass Leute bei diesen Gelegenheiten Zeuge gewesen seien, wie Rotwild oder Vögel aus dem Walde zu ihr kamen.» Stephen H. Williamson

 

 

Kind
 

Augenblick – für ein paar Sekunden in eine andere Welt eintauchen

© Futurum Verlag
 

Müll mal anders: spannend und aufweckend

«Alles, was man konsumiert, wird früher oder später zu Müll es sei denn, es wird konserviert und landet im Museum. Die Archäologen wissen das seit je, und Müll ist wahrscheinlich die wichtigste Quelle für unser Wissen darüber, wie man in früheren Zeiten lebte.»