Briefwechsel zwischen zwei Zimmerwinkeln

Briefwechsel zwischen zwei Zimmerwinkeln
CHF 12.80 / EUR 9.90 *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 23214
  • 978-3-85636-214-0
  • 132
  • 2008
  • 1. Auflage
  • Aus dem Russischen von Nikolai Bubnoff. Herausgegeben und eingeleitet von Fritz Mierau
  • Gebunden mit Schutzumschlag
  • 2 bis 5 Arbeitstagen
Zwei russische Intellektuelle, der Dichter Wjatscheslaw Iwanow und der Historiker Michail... mehr
Zwei russische Intellektuelle, der Dichter Wjatscheslaw Iwanow und der Historiker Michail Gerschenson, ein Christ und ein Jude, philosophische Geister beide, finden sich im Moskau des Sommers 1920 einquartiert in ein gemeinsames Zimmer, in einem Erholungsheim des Volkskommissariats für Bildungswesen. Nach den weitgespannten Hoffnungen, die sie mit der Revolution verknüpft hatten, bezogen die beiden Fünfzigjährigen ihre Zimmerwinkel – erschöpft, kaum enttäuscht, aber nachdrücklich auf sich selbst zurückverwiesen. Nirgends sonst ist die geistige Lage der Welt nach dem Umbruch in Russland mit so universellem Blick betrachtet worden. Die kulturellen, philosophischen, religiösen und weltanschaulichen Fragen, welche die beiden Zimmergenossen erörtern, sind derart grundlegend, dass sie auch heute nichts von ihrer brennenden Aktualität eingebüßt haben.
Zuletzt angesehen