Asiens Sprung in die Gegenwart

Russland - China - Mongolei. Die Entwicklung eines Kulturraums «Inneres Asien»

Asiens Sprung in die Gegenwart
CHF 16.00 / EUR 9.00 *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 23189
  • 978-3-85636-189-1
  • 116
  • 2006
  • 1. Auflage
  • Broschur
  • entwürfe 9
  • 2 bis 5 Arbeitstagen
Im Inneren Asiens, zwischen Russland und China, zeigt sich an der Wende zum 21. Jahrhundert ein... mehr
Im Inneren Asiens, zwischen Russland und China, zeigt sich an der Wende zum 21. Jahrhundert ein rasanter Umwälzungsprozess, der einen neuen Wirtschafts- und Kulturraum östlicher Prägung entstehen lässt – just in einer Region, die als eine der Wiegen der Menschheit gilt und die von einer kulturellen, ökonomischen wie religiösen Vielfalt geprägt ist. Im Austarieren lokaler Kräfte und doch auch unter globalen Auspizien und mit Blick nach Indien, in die USA oder die EU sucht die mongolische Grenzregion dabei nach neuen, eigenständigen Wegen.

Aus dem Inhalt: Die Auflösung der sowjetischen Klammer. Neue Kolonisation Sibiriens? Altes China: Beobachtungen zur chinesischen Frage. Junges Russland: Entwicklungsland neuen Typs. Irkutsk, Blagoweschensk und Wladiwostok. Chaos aus Europa. Interventionen aus den USA. Mongolei: Katalysator der Neutralität. Ökologie des nomadischen Lebens. Tengerismus und Globalisierung. Die asiatisch-arabische Flanke. Religion des Marktes oder Markt der Religionen? Treibhaus der Evolution.
Zuletzt angesehen